Hollande verkündet Fessenheimausstieg 2016

Nach Hollandes Wahlversprechen geht es nun in die richtige Richtung; das Atomkraftwerk in Fessenheim soll 2016 endlich vom Netz gehen. Greenpeace Freiburg begrüßt diesen Schritt, sieht ihn aber als den ersten von vielen notwendigen an.
Die Entwicklung der Atompolitik im Kabinett Hollande muss weiterhin kritisch beobachtet werden, mehr Taten müssen folgen. Zudem wird sich die Atomlobby nach dieser Aussage sicherlich noch nicht geschlagen geben. Aus der deutschen Atomvergangenheit wissen wir leider zu gut, dass 4 Jahre ein sehr langer Zeitraum sind und dass solche Aussagen schnell wieder revidiert werden können. Daher gilt es für alle Beteiligten, den Verlauf der Schließung weiterhin aufmerksam zu begleiten. Eine frühere Abschaltung des Schrottreaktors ist für alle Menschen dieser Region die sicherste Lösung und sollte darum nicht aus dem Fokus verschwinden.

.
Joomla templates by a4joomla