Aktion zum Schutz der Arktis

IMG 9690

Wir Jugendliche von der Greenpeace Jugend waren gestern am Bertoldsbrunnen um für den Schutz der Arktis zu protestieren. Dabei haben wir mit einer kleinen Aktion auf die Gefahr von Ölbohrungen in der Arktis aufmerksam gemacht und über 150 Unterschriften zum Schutz der Arktis gesammelt.

Gazprom fördert in der Arktis Öl und gefährdet das arktische Ökosystem enorm und somit faszinierende Wildtiere wie Eisbären, Narwale und Walrosse. Zugleich erfüllt die Arktis eine wichtige Funktion für unser Weltklima. Die Verbrennung von fossilen Brennstoffen treibt eine katastrophale Klimaveränderung an, die dazu führt, dass die Arktis in einem erschreckenden Maße schmilzt. Innerhalb der letzten 20 Jahre haben wir bis zu drei Viertel des arktischen See-Eises verloren. Im Jahr 2012 hat die Menge an See-Eis ihren niedrigsten Stand seit Beginn der Aufzeichnungen erreicht. Innerhalb weniger Jahrzehnte könnte sie in den Sommermonaten komplett eisfrei sein.
Das ist der Grund, warum Greenpeace ein Schutzgebiet rund um den Nordpol fordert und ein Verbot von Ölbohrungen und industrieller Fischerei in arktischen Gewässern.

Werdet Arktisschützer unter:
Savethearctic.org

Weitere Bilder von der Aktion
bit.ly/SaveTheArcticFeb15

.

Joomla templates by a4joomla