Energie

Fessenheim abschalten - so schnell wie möglich

Nach bisherigen Aussagen von Frankreichs Präsident Hollande soll das Atomkraftwerk Fessenheim bis Ende 2016 abgeschaltet werden. Ein Schritt in die richtige Richtung. Doch das Atomkraftwerk ist eines der störanfälligsten in Europa und muss so schnell wie möglich vom Netz gehen. Die Gefahren, die von der grenznahen Atomanlage ausgehen sind hinlänglich bekannt. Zum Beispiel die unzureichende Auslegung gegen Erdbeben. Das hat zuletzt auch ein Sicherheitsgutachten des Öko-Instituts Freiburg gezeigt.

Mit einer Petition fordert Greenpeace den französischen Präsidenten auf, die maroden Atomkraftwerke Fessenheim und Cattenom (westlich von Saarbrücken) so schnell wie möglich abzuschalten.

Unterzeichne auch du die Petition. Entweder online oder drucke eine Unterschriftenliste aus und gib diese an Freunde und Bekannte weiter. Die Unterschriften werden im März 2014 übergeben.

Und auch in der Schweiz müssen noch Atomkraftwerke abgeschaltet werden.
Auch hier gibt es eine Petition um die Laufzeit der Kraftwerke zu beschränken.

Da Atomkraft ein grenzüberschreitendes Problem ist, können beide Petitionen von allen Menschen unterschrieben werden. Nicht nur von Bürgern der Schweiz oder Frankreich.

Jetzt Petition unterschreiben:
Fessenheim Abschalten
40 Jahre sind genug - Laufzeiten der schweizer AKW begrenzen

.
Joomla templates by a4joomla