Energie

Vorbericht: Beluga II am 06.05.2014 in Breisach

Freiburg, 04.05.2014 - Das Aktionsschiff „Beluga II“ von Greenpeace macht auf seiner internationalen „Stop Risking Europe-Tour auch in Breisach fest. Die „Beluga II“ liegt am Dienstag, den 06.05.2014, am Rheinanleger in Breisach(Rheinuferstr. 4). Besucher sind von 12 bis 20 Uhr herzlich willkommen. An Bord gibt es für jeden die Gelegenheit, sich in der fundierten Ausstellung über Risiken durch alternde Atommeiler zu informieren und am Protest gegen die europäische Energiepolitik teilzunehmen. Mitglieder unserer regionalen Gruppe aus Freiburg stehen von 15-20 Uhr an unserem Infostand zu Fragen und Interviews bereit..

Mit dieser Tour macht die unabhängige Umweltorganisation auf die Gefahren aufmerksam, die von den überalterten AKW in Europa ausgehen. „Die Uralt-Reaktoren sind tickende Zeitbomben. Der Weiterbetrieb ist absolut unverantwortlich“, sagt Peter Waldmann, Sprecher der Greenpeace-Gruppe Freiburg. „Aus Sicherheitsgründen muss auch Fessenheim sofort abgeschaltet werden, bevor es zu einem schweren Unfall kommt.“

Seit dem 26. April fährt das Greenpeace-Schiff den Rhein entlang und besucht einige der ältesten Atomkraftwerke in Europa. Nach dem AKW Fessenheim (26.4.) macht die „Beluga II“ in Städten in direkter Nähe alter Atomkraftwerke fest, wie Basel (Schweiz), Strasbourg und Metz (Frankreich) und Remich (Luxemburg). Auch einige deutsche Großstädte sowie die AKW Cattenom (Frankreich) und Philippsburg stehen auf dem Tourplan. An Bord der „Beluga II“ informiert eine Ausstellung über die einzelnen Anlagen und darüber hinaus über die Gefahren alternder Atomkraftwerke. Besucher können ihre Stimme gegen die AKW Fessenheim und Cattenom abgeben und sich an weiteren Mitmach-Aktionen beteiligen. Die Besatzung bietet auch Schiffsführungen an.

STOP risking Europe
Joomla templates by a4joomla