Landwirtschaft

Samenbomben auf dem AgriKultur Festival 2017

IMG 0638

Beim AgriKultur Festival geht es um Landwirtschaft und Ernährung. Im Vordergrund steht hierbei eine Art der Nahrungsmittelversorgung, die nicht auf Kosten von Umwelt und Gesellschaft geht, sondern bei der die regionalen, ökologischen, sozialen und kulturellen Seiten der Landwirtschaft aufblühen. (Mehr Infos unter: https://agrikulturfestival.de/)

Greenpeace Freiburg war am Samstag mit Infomaterial zum Thema „Bienen“ vor Ort und bastelte mit Groß und Klein zahlreiche Samenbomben.

Ziel der Samenbomben ist es, trostlose Stellen in der Stadt bunter und freudiger werden zu lassen und gleichzeitig Nahrungsquellen zu bieten für die Bienen und andere Insekten.

Was braucht man eigentlich für so eine Samenbombe. Es gibt natürlich verschiedene Rezepte, aber die Grundbausteine sind eigentlich immer die gleichen.

Man benötigt: Bio-Saatgut, Erde oder Kompost, Ton und schließlich Wasser.

Konventionelles Saatgut ist oft mit Pflanzenschutzmittel gebeizt und kann den Insekten Schaden zufügen, daher ist es ganz wichtig, Bio-Saatgut zu verwenden.

Als Erde wird Kompost empfohlen, weil er reicher an Nährstoffen ist, als gewöhnliche Erde. Es eignet sich jedoch auch Blumenerde. Wenn man die Erde kauft, sollte man der Umwelt zu Liebe aber darauf achten, dass diese torffrei ist.

Zum Binden von Samen und Erde benötigt man den Ton. Dafür kann man zum Beispiel Tonpulver im Bastelladen kaufen oder man nimmt Katzenstreu. Es gibt allerdings auch Sorten vom Katzenstreu, die nicht aus Ton bestehen. Am Besten schaut ihr mal genau auf die Packung.

Nun kann man 1 Teil Samen nehmen, dazu 3 Teile Ton und 6-8 Teile Erde geben. Die Mischung wird dann gut verrührt und ein wenig Wasser dazugegeben, bis sich eine leicht matschige Konsistenz ergibt. Probiert es am besten zunächst mit wenig Wasser und gebt dann nach und nach mehr dazu. Dann formt kleine Kugeln mit euren Händen und lasst sie trocknen.

In einem alten Eierkarton kann man die Samenbomben übrigens auch prima transportieren.

Viel Spaß beim Nachmachen und Verteilen!

IMG 0615

Joomla templates by a4joomla